Eine achtsame Reise nach Innen !

Yoga und Wandern

Eine inspirierende und kraftvolle Woche auf Madeira

Eine inspirierende und kraftvolle Woche auf Madeira

Als Teenager entdeckte ich Yoga und  es begleitet jetzt schon mein ganzes Leben und hat mich nicht mehr losgelassen. Es ist für mich nicht nur eine "Turnübung", es ist für mich auch ein Teil meines Lebensweges. Es hält mich körperlich und geistig beweglich und hat mir über Krisen geholfen.

Eine intensive und wegweisende Yogalehrerausbildung hat meine anderen Ausbildungen in Rhythmik, Reiki und Kinesiologie ergänzt.

Mein Yoga Weg
Ich habe nie ein Sendungsbewußtsein verspürt, alle Menschen "missionieren" zu müssen. Aber im Lauf der Jahre sind immer mehr Menschen zu mir gekommen und haben meine Übungen und Hilfen gesucht und gerne angenommen.
So habe ich meine "Wandern- und Yogawoche" entwickelt. Diese ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermassen geeignet. 

Unser Ziel
Es geht darum, einen Weg zu sich selbst, zu mehr Ruhe, Gelassenheit und Lebensfreude zu finden. Der Weg dahin sind körperliche Übungen (Asanas), geistige Übungen (u.a. Meditation), positives Denken, Entspannung, bewusste Ernährung und  Zeit für Gespräche und das alles in Verbindung mit  Bewegung in der phantastischen Natur Madeiras.
Ich führe meine Gäste zu besonders schönen und kraftvollen Plätzen. Wir meditieren am Strand im Klang der Wellen oder unter den jahrhundertealten Erika- und Lorbeerbäumen oder versuchen, den Geist im Rhythmus des Gehens zur Ruhe zu bringen. Am Ende dieser intensiven Woche soll jeder Gast fröhlich und energiegeladen in seinen Alltag zurückkehren und die gelernten Übungen als hilfreich im täglichen Leben einbauen können. 

Unser Weg
Gemeinsam werden morgens vor der Wanderung und abends nach der Wanderung Yoga-Übungen praktizieren, sowie "situationselastisch" während des Tages Meditations- und Atemübungen einbauen. Die Intensität der Übungen wird individuell auf Yoga-Fortgeschrittene und interessierte Yoga-Einsteiger abgestimmt.
Jeder Teilnehmer ist eingeladen, behutsam in sich selbst hineinzuhorchen und zur eigenen Mitte zu finden. Je nach persönlicher Stimmung erfreut man sich der Ruhe und Stille oder der Gesellschaft der Mitwanderer. Die Woche zeichnet sich durch sowohl ernsthafte als auch fröhliche Gespräche und Freude an der Bewegung in der Natur aus.

Qualität
Ich habe mich aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre entschlossen, die Gruppengrösse auf max. 8 Personen zu reduzieren. Es entsteht dabei schon die gewünschte Gruppendynamik, aber es bleibt persönlich und ich habe für jeden einzelnen noch mehr Zeit. Ich fahre selbst mit euch in meinem VW-Bus über die Insel und in dieser "familiären" Runde können wir auch ganz kleine Strassen fahren und zu besonderen Plätzen gelangen.

Unterkunft
Mit meiner Familie habe ich die Quinta dos Artistas - ein kleines Landgut - 2016 und 2017 gebaut. Hier seid ihr untergebracht, hier haben wir einen besonderen Platz für unsere Übungen gebaut. 
Die Quinta wird am 1.2.18 eröffnet.

Ich freue mich auf Euch, bucht bitte rechtzeitig, durch die kleine Gruppengröße gibt es weniger Platz.

Liebe Grüsse Christa Dornfeld

 

Zur Einstimmung auf die Yogawoche

Im Lebensfluss!

Das Leben ist wie ein großer Strom. Er fließt stetig in eine Richtung – manchmal schnell, manchmal gemächlich, oft auch reißend, wild und furchterregend.

Wir werden auf diesem Fluss in das Boot unserer Eltern hineingeboren. Sind wir alt genug, bekommen wir unser eigenes Boot und erkunden damit zuerst die Umgebung des schützenden, elterlichen Bootes. Irgendwann aber geht es mit unserem eigenen Boot auf die eigene Lebensreise. Wir übernehmen die Verantwortung für unsere Fahrt.


Es ist sinnlos, dauernd gegen den Strom des Lebens zu fahren, dafür haben wir nicht die Kraft. Die Reise geht unaufhaltsam weiter und unausweichlich dem Ende zu. Diese unsere Reise ist unser Leben!


Mit etwas Erfahrung und Klugheit können wir manchmal erahnen, was hinter der nächsten Flussbiegung auf uns zukommt. Behutsam können wir in stillere Gewässer gleiten und sogar manchmal in einer Bucht verweilen, bevor uns der stetige Strom des Lebens weiterzieht. Eine Zeit gemeinsam mit Familie und Freunden, die Boote Seite an Seite, dahinreisend ist ein Geschenk. Mit Glück findet man einen Partner, mit dem man ein gemeinsames Lebensschiff baut und die Lebensreise teilen darf. Für manchen dauert diese Reise sehr lange. Andere erreichen ihr Ziel früher. Mit vielen wären wir gerne länger gemeinsam gereist. Mancher wäre selbst gerne länger gereist.

Der Strom aber reißt nie ab, endet nie. Er fließt unendlich dahin. Ohne Anfang und ohne Ende. Nur unsere Reise hat einen Anfang und ein Ende im unendlichen Fließen. Die Verantwortung liegt darin, diese gegebene Zeit zu nutzen, um deine Reise und die aller Mitreisenden möglichst glücklich und sinnvoll zu gestalten.

Du bist der Sinn dieser Reise, mache die Zeit sinnvoll und verschwende die dir gegebene Zeit nicht!

Gerald und Christa Dornfeld-Bretterbauer